11.07.2019 – Zum Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt AB

11.07.2019 – Seniorenwanderung zum Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt AB

Die Seniorenwanderung im Juli führte uns zur Besichtigung der Leitzentrale des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Aschaffenburg.
Die Teilnehmer trafen sich um 8.50 Uhr am Bahnhof in Kleinostheim zur Fahrt nach Aschaffenburg und dann weiter mit dem Bus der Linie 1 zur Nilkheimer Brücke.
In der Leitzentrale wurden wir mit Kaffee und Kuchen begrüßt und hatten dann eine sehr interessante Führung durch die verschiedenen Abteilungen und Leitstellen der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung.

Gegen  12:15 Uhr  machten wir uns durch die Mainauen auf den Weg nach Niedernberg und erreichten nach einem kurzen Geburtstagsstopp mit Schnapsverkostung am Obernauer “Ruhstock” die Schleuse Obernau. Hier ging es über den Main und dann weiter auf dem Uferweg in Richtung Niedernberg.

Gegen 14.15 Uhr erreichten wir zur Schlusseinkehr das Gasthaus  “Zur Gemütlichkeit” in Niedernberg.

Hier wurden wir vorzüglich mit Getränken und Speisen (inklusive Vor- und Nachspeise!) versorgt.

Gut gestärkt traten wir gegen 16.20 Uhr den kurzen Rückweg zur Bushaltestelle an und fuhren über Aschaffenburg zurück nach Kleinostheim.

Gegen 18.00 Uhr endete dieser sehr interessante Tagesausflug.

Vielen Dank an die Organisatoren, alle Helfer und Wanderführer für diesen erlebnisreichen Tag.

Daten und Fakten

Termin:
Donnerstag, 11. Juni 2019
Zeit
08:50 bis 18:00 Uhr


Typ:
Tageswanderung mit Bahn-/Busfahrt
Treffpunkt Ort / Zeit:
Bahnhof in Kleinostheim
08:50 Uhr

Anzahl Teilnehmer:
44

Organisation:
Edgar Sickenberger – 06027/9456
Wanderführung:
Edgar Sickenberger – 06027/9456

Wanderzeit:
ca. 1,5 Stunden
Strecke
7 km
Schwierigkeit
Leicht


Auf- / Abstieg Höhenmeter:
20 m bergauf / 20 m bergab
Niedrigster / höchster Punkt:
100 m / 120 m

Bildergalerie

Strecken- und Höhenprofil

Die Wanderung kann bei https://www.komoot.de/tour/63243226 aufs Handy geladen werden.

Informationen zum Wandergebiet etc.

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA) Aschaffenburg – (Quelle Webseite – www.wsa-aschaffenburg.wsv.de)

Nach Artikel 89 des Grundgesetzes ist die Bundesrepublik Deutschland Eigentümerin der Bundeswasserstraßen. Sie verwaltet sie durch eigene Behörden, die in der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV) zusammengefasst sind. Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung gehört zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur und gliedert sich in eine Mittel- und Unterinstanz. Die Mittelinstanz besteht aus GDWS in Bonn, der 39 Wasserstraßen- und Schifffahrtsämtern (WSÄ) nachgeordnet sind.

Dem WSA Aschaffenburg nachgeordnet sind 4 Außenbezirke mit 3 Leitzentralen für 15 Schleusenbetriebsstellen, 1 Bauhof mit 2 Wasserkraftwerken. Mehr Informationen über die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung erhalten Sie unter www.wsv.de.

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA) Aschaffenburg ist eine Behörde im Zuständigkeitsbereich des Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Es ist gegliedert in 3 Sachbereiche, 4 Außenbezirke mit 3 Leitzentralen und einem Bauhof mit 2 Wasserkraftwerken.

Aufgaben

Der Bund ist Eigentümer der Bundeswasserstrassen (Art. 89 Grundgesetz). Er verwaltet sie durch eigene Behörden und nimmt die staatlichen Aufgaben der Binnenschifffahrt und der Seeschifffahrt wahr. Ausführungsgesetze sind das Bundeswasserstraßengesetz und das Binnenschifffahrtsaufgabengesetz. Aufgabe des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Aschaffenburg ist es, in seinem Zuständigkeitsbereich für sichere Verkehrswege und für die Sicherheit und Leichtigkeit des Schiffsverkehrs zu sorgen. Dazu gehören insbesondere:

Unterhaltung der Bundeswasserstrasse Main

Erhaltung eines ordnungsgemäßen Zustandes für den Wasserabfluss und Erhaltung der Schiffbarkeit
Betrieb der bundeseigenen Schifffahrtsanlagen (Staustufen)
Setzen und Betreiben von Schifffahrtszeichen
Gefahrenabwehr zur Erhaltung der Bundeswasserstraße in einem für die Schifffahrt erforderlichen Zustand (Strompolizei)
Erhaltung der Sicherheit und Leichtigkeit des Schiffsverkehrs; Verhütung von Gefahren, die von der Schifffahrt ausgehen (Schifffahrtspolizei)
Wahrnehmen von Aufgaben als Träger öffentlicher Belange im Bereich der Bundeswasserstrassen
Wasserstands-, Hochwasser- und Eismeldedienst mit Eisbekämpfung
Schiffsstatistik, Ausstellen von Schifferdienstbüchern, Bootsausweisen, Schifferausweisen
Vermessungsaufgaben zur Zustandsbeobachtung, bautechnischen Überwachung und Laufendhaltung des Kartenwerkes
Liegenschaftsverwaltung, Nutzungsvereinbarungen und Wahrung von Eigentümerinteressen
Zuständigkeitsbereich
Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Aschaffenburg betreut den Main von der Mündung in den Rhein (Main-km 0,0) bis zum unteren Vorkanal der Schleuse Rothenfels (Main-km 185,2).

Zum Amtsbereich gehören weiterhin:

der Floßhafen Aschaffenburg (Main-km 86,0-88,25)
der Schutzhafen Erlenbach (Main-km 107,35)
der Schutzhafen Hasloch (Main-km 150,90)
der Schutzhafen Wertheim-Bestenheid (Main-km 153,8)

Manchmal laufen wir davon, nur um zu sehen, ob wir jemanden so viel wert sind, dass er uns folgt.