08.01.2019 – Mitgliederversammlung 2019

Bericht von der Mitgliederversammlung im Gasthaus Steinbachtal

Mit einem Neujahrsgedicht eröffnete die Vorsitzende Maria Arnold am Dienstag, 8. Januar 2019 die Mitgliederversammlung und stellte die ordnungsmäßige Einladung durch die Kleinostheimer Mitteilungen in Ausgabe 50/2018 fest. Mit 74 Teilnehmern war das Nebenzimmer im Gasthaus Zum Steinbachtal voll besetzt. Die Vorsitzende richtete Neujahrsgrüße an die Versammlung sowie besondere Genesungswünsche an alle kranken Mitglieder und wünschte ihnen baldige Wiederherstellung der Gesundheit, sowie Kraft und Geduld beim Ertragen altersbedingter Einschränkungen.

Totengedenken

Im Jahr 2018 haben fünf unserer Mitglieder ihren letzten Weg angetreten: Norbert Karl (61) + 4.Mai, Maria Hein (89) + 14. August, Thea Scherer (96) + 14. September, Werner Braun (85) + 15. November, Hans Pfarr (81) + 30. November. Mit einer Schweigeminute wurde der verstorbenen Mitglieder und all derer gedacht, die wir geliebt haben und die einen Teil unseres Lebensweges mit uns gegangen sind.

Rechenschaftsbericht der Vorsitzenden

In ihrem Rechenschaftsbericht zeichnete die Vorsitzende ein positives Bild vom Zustand der Ortsgruppe, das geprägt ist von der starken Beteiligung an den Wanderungen und dem Verbundenheitsgefühl innerhalb der harmonischen Wanderfamilie.Allerdings hat sich der Mitgliederbestand bei nur einem Neuzugang aber 5 Todesfällen und 6 Austritten zum 31.12.2018 auf 216 verringert. Obwohl sie sich aus dieser Sicht keine Sorge um den Fortbestand des Vereins machen muss, forderte sie aufgrund der Altersstruktur alle Mitglieder auf, in Familie und Freundeskreis Werbung für den Verein zu machen.

Sie schilderte ihre Tätigkeiten und den doch recht hohen Zeitaufwand. und dankte ausdrücklich allen Mitgliedern und besonders dem Team in der Vorstandschaft sowie allen Helfern für die geleistete Arbeit und die Unterstützung.

Bericht des Kassenwartes

Im Kassenbericht von Kassenwart Folker Höhle waren die Einnahmen und Ausgaben detailliert aufgegliedert und er konnte aufgrund der Einnahmen aus der Beitragsanpassung, den Erlösen aus Veranstaltungen, dem Zuschuss der Gemeinde für die Vereinsarbeit und den Spenden ein positives Ergebnis vermelden. Mitte des Jahres wurde für den Verein ein Beamer angeschafft und er kommt bereits bei der Versammlung zum Einsatz.
Von den Kassenprüfern Anneliese Höfler und Hubert Pfannmüller wurde ihm einwandfreie Kassenführung und korrekte Buchhaltung bescheinigt, Entlastung wurde erteilt.

Bericht des Wanderwartes

Wanderwart Wolfgang Lippert stellte die erfreuliche Wanderstatistik vor. Die angebotenen 34 Wanderungen wurden von 1.324 Teilnehmern genutzt. An den Wanderungen haben im Durchschnitt 35 Personen teilgenommen und die durchschnittliche Wanderleistung betrug 10 km. Die Zwölferauszeichnung wird an 42 Wanderer vergeben. Wolfgang warb für die Teilnahme an dem sehr ausgewogenen Wanderprogramm. So starten wir 2019 u.a. mit Wanderungen auf der ersten und zweiten Etappe des 71 km langen Fernwanderweges Birkenhainer Landstraße. Die bereits ausgebuchte Mehrtagestour führt in der Zeit vom 26. bis 30. Juni in den Bayerischen Wald.

Bericht des Wegewartes

Im Bericht des Wegewarts Peter Höfler und vom Hüttenwart Hans Schlembach wurden die ständigen Kontrollen und Ausbesserungsarbeiten am örtlichen Wegenetz und den Wanderzeichen aufgeführt. Die beiden Schutzhütten sind nach den umfassenden Reparaturarbeiten nun in einem hervorragendem Zustand.

Bericht der Presse- und Werbewartin

Presse- und Werbewartin Maria Arnold berichtete über die Ausweitung der Öffentlichkeitsarbeit. Im Internet sind wir nun unter spessartbund-Kleinostheim.de vertreten. Das eröffnet jederzeit den Zugriff auf das Wanderprogramm und wichtige Vereinsdaten, die von Wolfgang Lippert und Detlef Seiferth stets auf dem aktuellen Stand gebracht werden. Sie lieferte 44 Beiträge für das Kleinostheimer Mitteilungsblatt und warb für „unser Blättsche“. Sie dankte den Wanderführern für die Tourenbeschreibungen und den Fotografen für das zur Verfügung gestellte Bildmaterial und empfahl, die jeweiligen Beiträge zu sammeln, um am Ende des Jahres einen guten Überblick über das Wanderjahr zu haben. Im „Unser Echo“ wurde ihr Beitrag von der Mitgliederversammlung 2018 und der Bericht über die Mehrtagestour im Kleinwalsertal von Wolfgang veröffentlicht.

Bericht der Kulturwartin

Kulturwartin Luzia Wombacher lieferte einen Bericht über ihre vielfältigen Aktivitäten. Sie hat alle Informationsveranstaltungen in Sachen Kultur und Naturschutz besucht. Sie war u.a. für die Veranstaltung Jagertee an der Grobirnhütte und für die Ausrichtung des Familienfestes im November verantwortlich und hat die Fahrt zum Weihnachtsmarkt begleitet.

Bericht des Seniorenwartes

Seniorenwart Edgar Sickenberger erinnerte in seinem humorvollen Rückblick auf 11 Donnerstagswanderungen nochmals an die Ziele und die begehrten Einkehrschwünge. Die Beteiligung mit durchschnittlich 30-40 Aktivsenioren und die Harmonie in der Donnerstagsgruppe bezeichnete er als vorbildlich und er hofft, dass dieses hohe Niveau beibehalten werden kann. Mit einem kräftigen Applaus würdigten die Anwesenden seine Tätigkeit als Seniorenwart und bei der Ausrichtung der stimmungsvollen Adventfeier.

Entlastung des Vorstandes / Datenschutz

Nach der Entlastung der Vorstandschaft erläuterte die Vorsitzende nochmal die neuen Vorschriften über den Datenschutz im Verein. Sie bezog sich dabei auf die Ausführungen in der jedem Mitglied zugesandten Anlage zum Weihnachtsbrief. Sie versicherte ausdrücklich, dass die personenbezogenen Daten aus den Beitrittserklärungen – Name, Vorname, Adresse, Geburtsdatum, Familienstand – ausschließlich von den autorisierten Personen zur Erfüllung der satzungsgemäßen Aufgaben des Vereins verarbeitet und genutzt werden.

Ehrungen

Folgende Mitglieder wurden mit lobenden Worten und jeweils einem kurzen Bericht über ihre Vereinsaktivitäten für langjährige Mitgliedschaft mit Urkunde, Anstecknadel in Gold und je einem Weinpräsent geehrt. Die Auszeichnungen überreichte Frau Lorenz als Vertreterin des Spessartbund-Vorstandes Aschaffenburg.

für 40 Jahre Mitgliedschaft: Margot Hofmann, Günter Hofmann, Hans Schlembach, Helga Schlembach, Stefan Schlembach, Simone Seitz
für 50 Jahre Mitgliedschaft: Gottfried Eisert, Irene Geißler, Luzia Wombacher, Werner Wombacher, Rosa Zottmann;

Zwölferehrung: Für die Teilnahme an mehr als 12 Wanderungen wurden 42 Wanderer ausgezeichnet. Sie erhielten als kleine Anerkennung Mercischokolade.
Spitzenreiter bei der Beteiligung im Wanderjahr 2018 waren Norma Lienau und Günter Scherer, die an 29 der angebotenen 34 Wanderungen teilgenommen haben. Maria Stieler und Marliese Grammig waren bei je 27 Wanderungen dabei; Hildegard Sauer ist 26 x mitgewandert, Günter Grammig 25 x. An 24 Touren teilgenommen haben Rita Bauer, Hilde Sickenberger, Edgar Sickenberger und Leander Kraft.
Die Meister beim Zwölfern sind Irene und Günter Scherer, denn sie konnten 2018 zum 46. Mal in Folge zwölfern, die Eheleute Wombacher brachten es auf 42 Jahre in Folge.
Erfreulich ist, dass unsere Neumitglieder bereits im Eintrittsjahr gezwölfert haben.

Wir hoffen sehr, dass die Beteiligung an den Wanderungen auch 2019 so hervorragend sein wird! Der Wanderplan enthält ein abwechslungsreiches Angebot für jeden Geschmack und jede Kondition und außerdem gibt es jeden 2. Donnerstag im Monat noch die beliebten Donnerstagswanderungen.

Gastwanderer sind bei allen Touren willkommen.

Und hier nochmals der Hinweis: Alle aktuellen Wanderangebote werden zeitnah im Blättsche beschrieben und sind im Internet unter spessartbund-kleinostheim.de veröffentlicht.

Dank an Helfer und Wanderführer

Die Vorsitzende dankte den Wanderführern und allen Helfern für ihren Einsatz im Verein. Die Leistungen können gar nicht hoch genug eingeschätzt werden, denn ein Verein kann nur durch diese aktive Mitarbeit lebendig gehalten werden.
Als symbolische Anerkennung dieser Leistungen wurde mit einem herzlichen DANKE und WEITER SO ein Vesperpaket mit Rotwein und Schinken überreicht.
Wanderwart Wolfgang Lippert hatte schon mit einem Bildvortrag an die Touren 2018 erinnert und auch beim Verlesen der Namen stellte die Vorsitzende die Wanderungen und Veranstaltungen nochmals vor und weckte Erinnerungen an das Wanderjahr und Festjahr 2018.
Mit kräftigem Applaus wurden geehrt: Werner und Luzia Wombacher, Gisela Reinfurth, Dora Bieber, Leander Kraft, Maria und Herbert Schlett, Anneliese und Peter Höfler, Wolfgang und Hannelore Lippert, Edgar Sickenberger, Hans und Helga Schlembach, Matthias Pauli, Günter Scherer, Norma Lienau, Hildegard Sauer, Maria Stieler, Peter Emmerich und Marita Zimlich, Marliese und Günter Grammig, Winfried Faller, Maria Arnold.
Wie sich aus dem neuem Wanderplan ergibt, werden die meisten der genannten Personen auch 2019 wieder Wanderungen führen oder als Helfer bei Festen und Veranstaltungen zur Verfügung stehen.

Schluss

Um 21.30 Uhr wurde die Versammlung mit dem Spessartbundlied offiziell abgeschlossen, danach blieb Zeit für gemütliches Beisammensein.

Bilder

 

Schreibe einen Kommentar